Nachhilfe Akademie

IMS

Prüfungsvorbereitungskurs IMS

Ihr Kind hat sich für die Informatikschule entschieden? Oder es ist schon an der IMS und hat Mühe mit dem Stoff? Dann wäre ein Vorbereitungskurs oder Nachhilfestunden in unserem Lernzentrum vielleicht das richtige.

Wir führen die Vorbereitungskurse gemeinsam mit den Prüfungskandidaten der Gymiprüfungen durch. Das Kind muss nicht unbedingt schlechte Noten haben, damit man sich für eine Nachhilfe entscheidet. Oft gehen kluge und fleissige Schülerinnen und Schüler in der Masse unter udn können auf diese Weise nicht genug von der Lehrperson gefördert werden. Noch wichtiger ist die Nachhilfe, wenn der Schülerinnen und Schüler schlechte Noten schreiben. Oft sind die Gründe vielfältig. In der Schule kann die Lehrperson sich oft nicht um einzelne Kinder kümmern. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man so früh wie möglich das Kind in eine Nachhilfe schickt, damit sich das Problem nicht weiter ausdehnt. Hier bekommt das Kind eine gezielte Förderung. Denn oft braucht es nur eine zweite Erklärung, eine andere Perspektive und schon macht es Klick!

Mit Fleiss und Willen sollte jeder die Prüfung bestehen!

Konzept

Wir haben eigene Dossiers erstellt, bei denen zuerst die Theorie erklärt wird, dann einige Übungsaufgaben bearbeitet werden können und zum Schluss alte Prüfungsaufgaben vorkommen. So kann das Kind das Gelernte anwenden und anschliessend echte Prüfungsaufgaben lösen. Der Vorteil dabei ist, dass das Kind erstens ein Gefühl für Prüfungsaufgaben entwickelt und zweitens sich selber prüfen kann. Weiter wird auf die einzelnen Schülerinnen und Schüler eingegangen, wenn sie bei einem Thema Schwierigkeiten haben oder noch zusätzliches Lernmaterial benötigt. Das in diesem Zusammenhang Gelernte wird später immer wieder benötigt. Es kommt in der Schule vor, es kommt bei der BMS Prüfung vor, es kommt im Leben vor. Darum ist ein Kurs auch bei einem negativen Entscheid nicht unnötig gewesen.

Zielsetzung

Das oberste Ziel ist selbstverständlich, dass das Kind die Aufnahmeprüfung besteht. Wir gehen den Stoff, der bei der Prüfung vorausgesetzt wird, Thema für Thema durch. Auch setzen wir uns als Ziel, dass die Noten der Schülerinnen und Schüler beiläufig verbessert werden, denn meist nehmen die Schülerinnen und Schüler ähnliche Themen in der Schule durch. Ausserdem sind unsere Lehrpersonen stets darum bemüht, die Schülerinnen und Schüler zu motivieren, denn das Kind sollte Freude am Lernen haben.

Schwerpunkte

  • Während des Kurses wird der Lernerfolg regelmässig überprüft und es werden Motivations- und Lerntechniken vermittelt.
  • Von Zeit zu Zeit, vor allem aber gegen Ende des Kurses, werden Prüfungen unter Echtzeitbedingungen simuliert.

Elterninformation

Darüber hinaus arbeiten wir mit einem Teaching Report. Dabei handelt es sich um einen Bericht, der innerhalb von 24h nach Abhalten der Lektion an die Eltern gesendet wird. Die Lehrperson schreibt in diesem Bericht, was das Kind gelernt hat und welche zusätzliche Aufgaben es erhalten hat. Die Eltern können mit der Lehrperson absprechen, wenn sie mehr oder weniger Hausaufgaben für ihre Kinder wünschen.

ZIELGRUPPEN

Sekundarschülerinnen, Sekundarschüler: 9 Klasse

UNTERRICHTSFÄCHER

Deutsch
Französisch
Mathematik

KONTAKT

Wehntalerstrasse 293, 8046 Zürich, Tel. 043 540 09 53

Preise

Die Kosten für den Unterricht pro Lektion à 45 Minuten betragen:

4er Gruppe 4 Lektionen

Kursvariante 1:

20 Kurstermine x 6 Lektionen

2 Intensivkurse (Weihnachtsferien und Sportferien) je 40 Lektionen

Insgesamt: 200 Lektionen

Preis pro Lekt. CHF 27.- / 12 Raten à monatlich CHF 450.-

Preis pro Lekt. CHF 22.50.- / 12 Raten à monatlich CHF 375.- BESTER PREIS

Kursvariante 2:

20 Kurstermine x 6 Lektionen

Insgesamt: 120 Lektionen

Preis pro Lekt. CHF 30.- / 10 Raten à monatlich CHF 360.-

* Frühanmeldung Mai bis Juni
Die Probezeit dauert 4 Wochen. Es kann während der Probezeit gekündigt werden.

Anmeldung


DeutschMathematikFranzösischEnglischBiologiePhysikChemieLateinRechnungswesenAndere




männlichweiblich




Anrede

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder

IMS

Informatikmittelschule
Die IMS schliesst an die 3. Klasse der Sekundarschule an. Sie führt zur eidgenössischen Berufsmaturität Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft und zum eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) Informatikerin/Informatiker (Fachrichtung Applikationsentwicklung).

Sie richtet sich an leistungsfähige Schülerinnen und Schüler mit grossem Interesse im Bereich Informatik und Wirtschaft.

Die IMS umfasst drei Schuljahre sowie ein Praxisjahr.

Während der drei Jahre bietet die berufsvorbereitende Informatikmittelschule eine vertiefte Ausbildung in Informatik und in den Wirtschaftsfächern (Finanz-und Rechnungswesen, Wirtschaft und Recht) an. Darüber hinaus vermittelt sie eine breite sprachliche, historische und mathematisch-naturwissenschaftliche Allgemeinbildung.

Nach der IMS
Den Absolventen der IMS stehen vielfältige Möglichkeiten offen: Der Beruf als Applikationsentwickler/-in, höhere eidgenössische Fachprüfungen in Informatik, höhere kaufmännische Berufslaufbahnen, der prüfungsfreie Zugang zu den Fachhochschulen, sowie die Passerelle an der Kantonalen Maturitätsschule für Erwachsene KME mit anschliessendem Zugang zur Universität und ETH.